Steuerblöcke für Industrieanwendungen

Kompakte, Leckagefreie Lösungen aus dem Hause BT-Hydraulik

Komplexe, hydraulische Schaltungen lassen sich am sinnvollsten in kompakte Steuerblöcke integrieren.
Für die Konstruktion wird eine spezielle  Software verwendet, in deren Datenbank die Hydraulikkomponenten der gängigsten Hersteller hinterlegt sind. Abhängig vom Systemdruck werden Mindestabstände der Bohrungen sowie die Materialfestigkeit  durch moderne, integrierte Tools berechnet.

Im ABC- Verfahren zur kompakten Problemlösung!

Angabe über Anordnung, Grösse der Komponenten und Leitungsabgänge, damit ein Schaltplan erstellt werden kann.

Schema_Steuerblock

 

Blockdesign erstellen inkl. Darstellung der  verwendeten Bauteile, Leitungsabgänge und Oberflächenbeschaffenheit festlegen.

Folgende Varianten stehen zur Verfügung:

DIN 50961 – Fe/Zn B – Blauchromatiert CrVI-frei
DIN 50961 – Fe/Zn C – Gelbchromatiert
DIN 50966 – chemisch vernickelt
DIN 50942 – Phosphatiert

Steuerblock_Hydraulik

 

 

 

 

 

 

 

Cleaning und Prüfung der Blöcke

Nach der mechanischen Bearbeitung, werden die Steuerblöcke in einer speziellen Maschine thermisch entgratet, und anschliessend von Hand nachbearbeitet und kontrolliert. Bei allfälligen Problemen auf dem Prüfstand  kann somit ein Bearbeitungsproblem am Block ausgeschlossen, und eine bestmögliche Qualität gewährleistet werden.

Anwendungsbeispiel:
Hydraulikaggregat_Steuerblock

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fertig montierte Steuerblöcke aufgebaut auf dem Hydraulikaggregat und dem Hydraulikzylinder, inkl. rostfreier Verrohrung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.